Warum Ephedrin als Fatburner am effektivsten ist

Ephedrin ist ein Alkaloid, welches in der Pflanzengattung Ephedra enthalten ist. Die Substanz ist vor allem als Tee und als Pulver weit verbreitet, wobei das Ephedrin Pulver als synthetischer Stoff mittlerweile dem Grundstoffüberwachungsgesetz unterliegt, da verschiedene illegale Amphetamine aus der Chemikalie hergestellt werden können.

Den Ephedrin Fatburner jetzt bestellen!

Den Ephedrin Fatburner jetzt bestellen!

Seit 2006 sind nun auch ephedrinhaltige Pflanzen in deutschen Apotheken rezeptflichtig. Über das Internet können Mormonentee bzw Ma-Huang, wie die Ephedra – Pflanze häufig genannt wird, auch weiterhin relativ einfach bezogen werden.

Richtig eingesetzt, ist Ephedrin weiterhin einer der effektivsten Fatburner, meist wird die Pflanze zur Herstellung eines Tees verwendet und wird so mehrfach täglich zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und zur Appetitzügelung getrunken.

Der Einsatz als Fatburner ist aus mehreren Gründen sehr effektiv:

Es wird durch den Konsum des Wirkstoffes Noradrenalin und Adrenalin freigesetzt, dies wirkt sanft aufputschend, enthemmend und nimmt das Hungergefühl. Der Blutdruck wird gesteigert und der Fatburner Ephedrin sorgt für einen Anstieg der Körpertemperatur, dadurch wird aktiv Fett verbrannt.

Der subjektive Eindruck, dass die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit durch Ephedrin erhöht wird, tut sein übriges: Gerade im Bodybuilding ist der Fatburner sehr beliebt und sorgt bei vielen Hobbysportlern und Profis für ein effektiveres Training.

Vorsicht ist allerdings geboten, wenn auf einen neuen Lieferanten umgestellt wird, denn bei einer Überdosierung, welche durch eine veränderte Wirkstoffkonzentration schnell unabsichtlich herbeigeführt werden kann, treten vielfältige Nebenwirkungen auf.
Neben Schwindel, Bluthochdruck und Pulsrasen kann Ephedrin auch zu Halluzinationen und Verwirrtheit führen.

Daher sollte der Einsatz als Fatburner nur unter Vorsicht erfolgen und bei der Bestellung von Ephedrin bei einem neuem Partner der Wirkstoffgehalt stets erst mit einer kleinen Dosierung getestet werden, um diese Symptome zu vermeiden.

Da Ephedrin eine starke Wirksamkeit als Fatburner hat, sollte die Devise „Viel hilft viel“ verwandt werden, sondern es sollte langsam hochdosiert und nicht abrupt abgesetzt werden.

Als Faustregel für den Mormonentee gilt hier: Maximal 5 Teelöffel der Stengel der Ephedra- Pflanze mit einem Liter Wasser übergießen und etwas Zitronensaft hinzufügen, um das Alkaloid besser aus der Herba Ephedrae zu lösen.

Dieser Tee sollte dann über den Vormittag verteilt getrunken werden, um Schlafstörungen zu vermeiden.

Der Effekt des natürlich vorkommenden Ephedrin ist in konzentrierter und synthetischer Form als ECA Stack mit Koffein und Aspirin noch deutlich stärker, auch hier gilt: Vorsichtig die Dosierung prüfen, um Nebenwirkungen zu vermeiden.