Fatburner
Fatburner Blog

 
 

Anabolika


Das Wort Anabolika (Einzahl: Anabolikum) stammt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie "aufbauend". Und aufbauend ist genau das, was Anabolika am besten beschreibt. Sie bewirken, je nach verwendetem Wirkstoff, einen moderaten bis starken Muskelaufbau und können darüber hinaus im Einzelfall auch überschüssiges Körperfett verbrennen und somit den Körper des Anabolika-Verwenders komplett umgestalten.

Anabolika sind synthetisch hergestellte Abkömmlinge des männlichen Sexualhormons Testosterons und bauen entweder auf eben jenem Testosteron oder dem 19-Nortestosteron auf. Hierauf basierend entfaltet jedes Anabolikum eine spezifische Wirkung. Bodybuilder verwenden die unterschiedlichen Anabolika je nach Zielsetzung und benutzen hierbei entweder Anabolika in Tablettenform oder als Spritzen, wobei die Kombination aus Tabletten und Spritzen ebenfalls weit verbreitet ist.

Anabolika sind verschreibungspflichtige Medikamente und können ohne entsprechendes Rezept vom Arzt nicht legal erworben werden. Fast alle Verwender von Anabolika kaufen diese auf dem Anabolika-Schwarzmarkt, was jedoch ein riskantes Unterfangen ist, da der Großteil der dort erhältlichen Anabolika mehr oder weniger gut gemachte Fälschungen mit fraglichem Inhalt sind. Mehr Informationen über Anabolika, deren Wirkung und Nebenwirkungen sowie Informationen darüber, wie und wo man am besten Anabolika kaufen kann, erhalten Sie im nun folgenden Artikel.


Anabolika Testosteron
Testosteron

Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Anabolika Info

Wie in der Einleitung bereits erwähnt, basieren alle erhältlichen Anabolika entweder auf dem männlichen Sexualhormon Testosteron oder auf 19-Nortestosteron, besser bekannt als Nandrolon. Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden Hormone besteht darin, dass Testosteron im Gegensatz zum 19-Nortestosteron eine Methylgruppe an der  C-19-Position des Ringsystems besitzt, wodurch dieses anders wirkt. Sowohl das Testosteron als auch das 19-Nortestosteron werden auf natürliche Weise im Körper produziert, das Verhältnis dieser beiden Hormone beträgt 50:1 zugunsten des Testosterons.

Wer sich für Bodybuilding interessiert und im Internet surft, wird früher oder später auf diversen Anabolika Info Foren und Webseiten landen. Die meisten Webseiten zum Thema sind hoffnungslos veraltet und oftmals sogar 1:1-Kopien von anderen Anabolika Info Seiten. Für den Laien ist es schier unmöglich, die seriösen von den unseriösen Seiten zu unterscheiden. Ein guter Anhaltspunkt für den noch uninformierten Interessenten wäre hier erstmal ein gutes Buch. Der deutsche Verlag BMS Sports ist Herausgeber des weltweit größten Anabolika Info Buch mit dem Namen Anabole Steroide - Das Schwarze Buch.

Die erste Version ist im Jahre 2004 erschienen, das erste große Update kam 2007 heraus und das letzte aktuelle Update fand dann 2010 statt. Mit über 800 Seiten ist dieses Werk das weltweit umfangreichste Anabolika Info Buch und jedem Anfänger und fortgeschrittenen Bodybuilder zu empfehlen.


Anabolika Wirkung

Die Wirkung der unterschiedlichen Anabolika beruht im Grunde auf folgenden Faktoren:

  • Erhöhung der Eiweißsynthese, somit verstärkter Muskelaufbau
  • Einlagerung von intrazellulärem Wasser im Muskel und damit verbundener Größenzuwachs der Muskulatur
  • Erhöhung des Androgenspiegels mit damit verbundendenem Zuwachs an Körperkraft und verbesserte Regenerationsfähigkeit der Muskulatur, was häufigeres Training möglich macht
  • Reduzierung des katabolen Hormons Cortisol

Die erste Anabolika Wirkung ist die wohl wichtigste. Alle Anabolika erhöhen die Eiweißsynthese, also die Rate, mit der der Muskel Nahrungseiweiß zum Aufbau von Muskelmasse verwendet. Die Natur gibt eine Homöostase vor, das heißt, dass der menschliche Organismus bestrebt ist, immer nur soviel Nahrungseiweiß in Muskelmasse umzusetzen, wie er z.B. durch harte Arbeit oder Stress zerstört. Ein übermäßiger Muskelaufbau, wie im Bodybuilding erwünscht, ist von der Natur gar nicht vorgesehen. Durch die Verwendung von Anabolika wird diese Begrenzung aufgehoben.

Der Stoffwechsel, und damit auch der Umsatz von Eiweiß, Kohlenhydraten und Fetten, wird stark beschleunigt. Bodybuilder, die die volle Anabolika Wirkung ausnutzen wollen, erhöhen die tägliche Zufuhr von Nahrungseiweiß auf 2-3g pro Kilogramm Körpergewicht und bauen damit sehr schnell Muskelmasse auf. Profi-Bodybuilder, die eine Vielzahl unterschiedlicher Anabolika sowie weitere Wirkstoffe, wie beispielsweise Wachstumshormon oder Insulin, verwenden, erhöhen die tägliche Proteinzufuhr nicht selten auf bis zu 6g pro Kilogramm Körpergewicht.

Ein Hobby-Bodybuilder benötigt erfahrungsgemäß selten mehr als 2g/kg und selbst fortgeschrittene und Wettkampf orientierte Athleten benötigen selten mehr als 3-4g/kg.


Anabolika Protein
Wer die Anabolika Wirkung komplett ausnutzen möchte, sollte die Proteinzufuhr erhöhen

Anabolika Nebenwirkungen

Wer die starke Wirkung von Anabolika kennt, wird auch um die Nebenwirkungen wissen. Dabei gilt wie so häufig, die Dosis macht das Gift. Wer ausschließlich das körpereigene Hormon Testosteron in einer moderaten Dosierung verwendet, wird weniger Nebenwirkungen feststellen als jemand, der zwei injizierbare Anabolika und zusätzlich noch ein orales Anabolika benutzt. Die allgemeinen Nebenwirkungen, die mit dem Konsum von Anabolika in Verbindung gebracht werden, sind u.a.:
  • Verdickung der Herzinnenwände mit einhergehender Herzinsuffizienz
  • Negative Verschiebung der Blutfettwerte
  • Belastung der Leber und der Nieren
  • Belastung des Herzkreislaufsystems, vorallem Bluthochdruck
  • Akne und ähnliche Hautveränderungen
  • Haarausfall
  • Vergrößerung der Prostata
Bei Männern Verweiblichungserscheinungen wie z.B. Wachstum der Brustdrüsen und erhöhter Fettansatz in den Problemzonen, bedingt durch erhöhte Aromatisation (Umwandlung der Androgene in weibliche Geschlechtshormone)

Bei Frauen Vermännlichungserscheinungen wie beispielsweise Wachstum der Klitoris auf Penisgröße, Bartwuchs, Haarausfall und Vertiefung der Stimme

Es sei dazu erwähnt, dass die aufgezählten Nebenwirkungen auftreten können, jedoch nicht müssen. Nicht jeder verwendete Wirkstoff hat dieselben Anabolika Nebenwirkungen. Zudem ist alles, wie eingangs erwähnt, eine Frage der Dosierung. Je mehr verschiedene Anabolika man miteinander kombiniert, je höher man diese dosiert und je länger man diese verwendet, desto größer die Wahrscheinlichkeit für ernsthafte und bleibende Nebenwirkungen.

Einige der bekannten Anabolika Nebenwirkungen können mit verschiedenen Medikamenten und Nahrungsergänzungsmittel gekontert werden.

So ist bekannt, dass Aromatasehemmer wie Anastrozol eine übermäßige Aromatisation und damit einhergehende Vergrößerung der Brustdrüsen, vermehrte Fettspeicherung in den Problemzonen sowie erhöhte Wasserspeicherung im Fettgewebe reduzieren können. Eine Gynäkomastie, also das Anschwellen der männlichen Brustdrüsen, wird erfolgreich mit Clomifen Citrat behandelt. Eine mögliche Leberbelastung wird durch den Einsatz von Mariendistel Extrakt (Milk Thistle) reduziert. Eine vergrößerte Prostata kann mit Saw Palmetto Extrakt (Sägepalme bzw. Sabal) wieder auf Normalgröße gebracht werden. Gegen erhöhte Blutfettwerte helfen Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl und gegen Akne das verschreibungspflichtige Medikament Roaccutan bzw. die Nahrungsergänzung Guggulsteron.

Die meisten Anabolika Nebenwirkungen können so gut in den Griff gekriegt werden.


M1T Anabolika

M1T - Methyl-1-Testosteron

16 x effektiver als Testosteron!
http://www.fatburner-1.com/Prohormone:::7.html

Anabolika Tabletten

Die bekanntesten Anabolika Tabletten sind zweifelsohne "Dianabol" mit dem Wirkstoff Methandienon. Dianabol ist eines der ersten kommerziell erhältlichen Steroide gewesen und das beliebteste orale Steroid in den 70-er und 80-er Jahren. Bodybuilding-Legenden wie Larry Scott und Arnold Schwarzenegger habengestanden den Gebrauch  und waren sogar einstimmig der Meinung, dass es wohl kein besseres Steroid zum Muskelaufbau und Masseaufbau gibt. Arnold Schwarzenegger betitelte diese Anabolika Tabletten einst als "Frühstück der Champions".

Hier eine Übersicht der bekanntesten Anabolika Tabletten ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
  • Dianabol, Wirkstoff: Methandienon, Dosierung: 10 - 45mg pro Tag
  • Winstrol, Wirkstoff: Stanozolol, Dosierung: 15 - 30mg pro Tag
  • Anapolon, Wirkstoff: Oxymetholon, Dosierung: 50 - 150mg pro Tag
  • Primobolan, Wirkstoff: Methenolon Acetat, Dosierung: 75 - 150mg pro Tag
  • Andriol, Wirkstoff: Testosteron Undecanoat, Dosierung: 400mg pro Tag
  • Halotestin, Wirkstoff: Fluoxymesteron: Dosierung: 30 - 60mg pro Tag
  • Oral Turinabol, Wirkstoff: Chlordehydromethyltestosteron, Dosierung: 20 - 40mg pro Tag
  • Methyltestosteron, Dosierung: 50 - 100mg pro Tag
Die genannten Dosierungen beziehen sich auf gängige Dosierungen im Hobby- bzw. fortgeschrittenen Bereich und beziehen sich auf männliche Anwender. Frauen benutzen in der Regel nur Bruchteile der hier genannten Dosierungen und verwenden für gewöhnlich auch nicht alle der hier aufgeführten Anabolika Tabletten, um zu starke Nebenwirkungen zu vermeiden. Die Dosierungen der hier aufgeführten Anabolika Tabletten sind keinesfalls als Einnahmempfehlung zu verstehen, sondern dienen lediglich informativen Zwecken.


Anapolon Anabolika Tabletten
Anabolika Tabletten "Anapolon"

Anabolika Spritze

Die Anabolika Spritze ist die von fortgeschrittenen Athleten bevorzugte Variante der Anabolika. Anders als die meisten Anabolika Tabletten wird hier nämlich die Belastung von Leber und Nieren drastisch reduziert, da Wirkstoffe, die injiziert werden, nicht über die Leber oder die Nieren abgebaut werden. Ein zweiter Vorteil der Anabolika Spritze gegenüber der Tablette ist die höhere Anzahl der verschiedenen Wirkstoffe. Der dritte Vorteil der Anabolika Spritze gegenüber der Tablette liegt in der weitaus höheren Halbwertszeit.

Während Tabletten für einen konstanten Wirkstoffspiegel im Blut mehrmals täglich eingenommen werden müssen, reicht bei der Anabolika Spritze eine Injektion alle zwei bis maximal zehn Tage vollkommen aus.

Möglich machen dies die so genannten Ester, das sind Fettsäuren, die dem Wirkstoff angehängt werden und die im Körper zuerst abgebaut werden müssen, bevor der Wirkstoff ins Blut gelangt. Lange Ester (z.B. das Decanoat) werden langsamer abgebaut als kurze (z.B. das Propionat), was folgerichtig bedeutet, dass eine Anabolika Spritze mit einem langen Ester den Wirkstoff auch länger ins Blut abgibt und somit die Intervalle zwischen den einzelnen Injektionen durchaus großzügig gehalten werden können.

Die bekanntesten Anabolika Spritzen mit kurzem Ester und somit entsprechend kurzer Halbwertszeit:
  • Testosteron Propionat, Halbwertszeit: ca. 1 Tag, Dosierung: 50 - 150mg jeden bis jeden zweiten Tag
  • Drostanolon Propionat, Halbwertszeit: ca. 1 Tag, Dosierung: 50 - 100mg jeden bis jeden zweiten Tag
  • Trenbolon Acetat, Halbwertszeit: ca. 1 -2 Tage, Dosierung: 50 - 100mg jeden bis jeden zweiten Tag
Die bekanntesten Anabolika Spritzen mit mittel- bis langem Ester und entsprechend längerer Halbwertszeit:
  • Testoviron, Wirkstoffname: Testosteron Enantat (bzw. Cypionat), Halbwertszeit: ca. 3 - 4 Tage, Cypionat ca. 1 Tag länger: Dosierung: 250 - 1.000mg alle 5 - 7 Tage
  • Deca Durabolin, Wirkstoffname: Nandrolon Decanoat, Halbwertszeit: ca. 5 Tage, Dosierung: 200 - 800mg alle 5 - 10 Tage
  • Ganabol, Wirkstoffname: Boldenon Undecylenat, Halbwertszeit: ca. 5-6 Tage, Dosierung: 200 - 1.000mg alle 5 - 10 Tage
  • Trenbolon Enantat, Halbwertszeit: ca. 3-4 Tage, Dosierung: 200 - 600mg alle 5 - 7 Tage
  • Primoboland Depot, Wirkstoffname: Methenolon Enantat, Halbwertszeit: ca. 3 - 4 Tage, Dosierung: 100 bis 600mg alle 5 - 7 Tage
  • Drostanolon Enantat, Halbwertszeit: ca. 3-4 Tage, Dosierung: 200 - 600mg alle 5 - 7 Tage
  • Winstrol, Wirkstoffname: Stanozolol, Halbwertszeit: 1 Tag, Dosierung: 50 - 100mg jeden bis jeden zweiten Tag
Die genannten Dosierungen beziehen sich auch hier wieder auf gängige Dosierungen im Hobby-Bereich, beziehen sich auf männliche Anwender und gelten nicht als Empfehlung, sondern rein zur Information. Frauen, die Anabolika Spritzen benutzen, verwenden deutlich geringere Dosierungen und oftmals größere Injektionsintervalle, um den Körper nicht zu stark mit Androgenen zu fluten. Weit fortgeschrittene oder Wettkampfathleten kombinieren zumeist Anabolika Tabletten mit einer Anabolika Spritze, um bessere Ergebnisse zu erzielen.


Winstrol Anabolika
Die bekannte Anabolika Spritze "Winstrol"

Anabolika Kur

Einen Anwendungszyklus der genannten Steroide nennt man umgangssprachlich Anabolika Kur. Eine solche Anabolika Kur umfasst die genaue Planung der zu verwendenden Steroide, die Länge des Zyklus sowie die erforderlichen Gegenmaßnahmen, um Nebenwirkungen zu verhindern oder zumindest einzudämmen. Über die Jahrzehnte hat es ich durchgesetzt, nach einer Anabolika Kur eine so genannte Gegenkur oder auch Post Cycle Therapie (Nachkur) durchzuführen. Ziel dieser Gegen- oder Nachkur ist es, die körpereigene Testosteronproduktion wieder anzukurbeln.

Während einer Anabolika Kur stellt der Körper die eigene Testosteronproduktion ein, da ja genügend Androgene mittels Tabletten oder Spritzen zugeführt werden. Nach Beendigung einer Kur entsteht ein starker Mangel an Androgenen, da ja von außen nichts mehr zugeführt wird und die körpereigene Produktion lahm gelegt wurde. Die bevorzugten Mittel der Nach- oder Gegenkur sind HCG (Humanes Choriongonadotropin, ein weibliches Hormon) und Clomifen (ebenfalls ein weibliches Hormon). Beide Wirkstoffe regen die Hoden mittels eines komplexen Kreislaufs dazu an, die Testosteronproduktion wieder aufzunehmen.

Die Länge einer Anabolika Kur richtet sich für gewöhnlich nach den verwendeten Mitteln und dem anvisierten Ziel. Wer nur eine Testosteron Spritze pro Woche setzt, belastet seinen Körper damit minimal und kann über eine Kurlänge von 12 Wochen und länger nachdenken. Wer jedoch für die Leber und Nieren aggressive orale Tabletten, wie beispielsweise Dianabol oder Anapolon, verwendet, tut gut daran, die Kurdauer auf 6 oder 8 Wochen zu begrenzen.

Hier ein Beispiel für eine klassische Anabolika Kur:
  • Woche 1 - 12: 250mg Testosteron Enantat alle 5 - 7 Tage
  • Woche 1 - 4: 25 - 45mg Dianabol pro Tag
Das Dianabol wird in den ersten Wochen als Kickstarter eingesetzt, da sich beim Testosteron Enantat zuerst ein maximal wirksamer Wirkstoffspiegel aufbauen muss. Die meisten Anwender berichten ab Woche 3 - 4 von einer richtigen Wirkung. Sobald diese Wirkung eingetreten ist, wird das Dianabol langsam abgesetzt, da es ab diesem Zeitpunkt nicht mehr notwendig ist.

10 Tage nach der letzten Injektion erfolgt dann die Nach- oder Gegenkur, da an zu diesem Zeitpunkt die Wirkung des injizierten Testosteron Enantats langsam nachlässt.

Anabolika Forum

Eine sinnvolle Möglichkeit, sich stets aktuell über Anabolika Neuigkeiten zu informieren und sich mit anderen Anwendern auszutauschen, ist ein Anabolika Forum. Ein Anabolika Forum bietet Bodybuildern eine Plattform, um über Anabolika Kuren zu fachsimpeln, sich über verschiedene Wirkstoffe zu informieren, sich Fotos von Fälschungen anzuschauen oder diese zu posten sowie sich Ratschläge bei Nebenwirkungen zu holen. Viele Bodybuilder schätzen zwar ein gutes Anabolika Buch, möchten aber lieber Konversation betreiben, wenn es um dieses Thema geht.

Wer auf der Suche nach einem guten Anabolika Forum ist, sollte Wert auf Qualität legen. Leider gibt es keine Prüfstelle für gute Foren, sodass im Grunde jeder ein solches Forum eröffnen und jeder auch in einem solchen posten darf. Niemand weiß, ob sich hinter einem anonymen Pseudonym ein echter Profi oder auch nur ein unwissender Spinner versteckt, sodass man in Punkto Ratschläge aus Anabolika Foren sehr vorsichtig sein sollte.

Wer auf der Suche nach einem guten Anabolika Forum ist, sollte einmal bei Muskelnet.com vorbei schauen.

Hierbei handelt es sich zwar um ein aktuell nicht mehr ganz so rege besuchtes Forum, das jedoch das wohl größte Archiv an Anabolika Fotos und Informationen zu Fälschungen zu bieten hat. Darüber hinaus befinden sich hervorragende Artikel zum Thema Anabolika im Archiv, die von bekannten Autoren stammen. Mit Stand 2013 sind dort weiterhin einige renommierte User aktiv, die auch gerne helfen, wenn es um knifflige Fragen zum Thema geht.

Anabolika kaufen

Zum Ende dieses Artikels möchten wir auch nochmal auf das Thema Anabolika Kaufen eingehen. Wie eingangs geschrieben, zählen Anabolika zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten, die nur auf entsprechendes Rezept zu bekommen sind. Theoretisch besteht zwar die Möglichkeit, sich vom Arzt seines Vertrauens ein solches Rezept ausstellen zu lassen, jedoch begibt sich der ausstellende Arzt damit zum einen in Teufels Küche, und zum anderen bietet zumindest die Westeuropäische Apotheke keine große Auswahl mehr an möglichen Präparaten.

Lediglich Testosteron und Nandrolon Spritzen sind aktuell noch erhältlich, in Spanien zudem Winstrol (Stanozolol). Wer also in einer Apotheke Anabolika kaufen möchte, sollte keine allzu großen Ansprüche an die Auswahl stellen.

Eine weitere Möglichkeit stellt der Kauf von Anabolika auf dem Schwarzmarkt dar. Jeder kennt zumindest eine Person im Fitnessstudio, die vorgibt, alles besorgen zu können. Mal davon abgesehen, dass so etwas illegal ist, besteht die weitere Gefahr darin, dass der Schwarzmarkt mit Fälschungen überfüllt ist. Anabolika Fälschungen sind ein lukratives Geschäft für die Fälscherbanden mit Kosten von maximal 1 Euro pro Ampulle und einem Verkaufspreis, der mindestens 300% darüber liegt.

Bei Fälschungen weiß man nie, ob diese überhaupt den angegebenen Wirkstoff enthalten oder ob überhaupt Wirkstoff enthalten ist. Weitaus dramatischer ist die Gefahr einer bakteriellen Kontaminierung, da in Fälscherlaboratorien mit Sicherheit nicht nach international gültigen Hygienestandards gearbeitet wird.

Die dritte Möglichkeit stellt das Anabolika kaufen im Internet dar mit allen auf den Schwarzmarkt zutreffenden Gefahren. Bei Internetgeschäften kommt zur Fälschungsgefahr und einer möglichen Kontaminierung der Injektionslösungen noch die Gefahr der Abzocke und die Frage, was mit den Bestelldaten geschieht, wenn der Internetdealer erst einmal hochgenommen wurde.

Wer hier auf Diskretion zählt, ist auf dem Holzweg. Wer als Internetdealer hochgenommen wird, dem liegt danach nur das eigene Wohl am Herzen, das durch die Herausgabe von Kundendaten erfahrungsgemäß stark verbessert werden kann. Aus diesem Grund können wir vom Anabolika bestellen im Internet nur abraten.

Ephedra Ephedrin Yohimbe Yohimbin ECA Stacker Stacker Anabolika Fatburner ohne Ephedra mit Yohimbin


 

Dieses Lexikon informiert über die Themen Abnehmen und Schlank werden, Diät und Fatburner (ECA Stack, Ephedra/Ephedrin und Yohimbe/Yohimbin sowie Ephedra/Ephedrin freie Fatburner).
© 2013 fatburner-1.com